Wandern

Auf nach Pommelsbrunn! Nirgendwo sonst ist die fränkische Kuppenalb so facettenreich wie hier: tief eingeschnittene Täler kontrastieren mit felsdurchsetzten Höhen, von denen sich atemberaubende Blicke in die umliegenden Täler bieten. Eschenbacher und Hohenstädter Geißkirche, Leitenberg und Zankelstein, Dom und Mühlkoppe überragen die reich gegliederte von einem dichten Wanderwegenetz durchzogene Landschaft, darunter der Frankenalb-Panoramaweg und der Erzweg, beides zertifizierte Qualitätswege. Eine Fülle botanischer Kostbarkeiten blüht direkt neben den Wegen.

In vielen der idyllisch gelegenen Ortsteile finden sich gemütliche Gaststätten, auch für den gehobenen Anspruch. Kulturhistorisch hat die Gemeinde einiges zu bieten, angefangen von den Ausgrabungsfunden der Hunashöhle, über die frühgeschichtlichen Höhensiedlungen auf dem Hochberg und der Houbirg. Näheres hierüber kann man auch in den beiden heimatlichen Museen erfahren.

Die aktuelle Wanderkarte Pommelsbrunn erhalten Sie (im praktischen Taschenformat) im Rathaus Pommelsbrunn für 1,50 €.

Wanderhighlight:
Der Naturpark Fränkische Schweiz - Frankenjura nimmt Sie mit auf eine virtuelle Exkursion durch den Wengleinpark in Eschenbach.

Zum Video

Weitere Informationen zum Wengleinpark und Hutanger Eschenbach finden Sie hier!

Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.
→ Weitere Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis.

Diese Seite verwendet Personalisierungs-Cookies. Um diese Seite betreten zu können, müssen Sie die Checkbox bei "Personalisierung" aktivieren.